Hallenkrane mit hoher Stabilität und Systemfestigkeit

Einträger-Deckenkran EKDE bis 16 t

Stützenloses Handling von bis zu 8 Tonnen

Was unsere Deckenkrane EKDE vor allem auszeichnet, ist ihre hohe Torsionssteifigkeit durch die geschweißte Kastenträgerkonstruktion. Diese Hallenkrane bzw. Brückenkrane verfahren an Bahnen, die einfach an vorhandenen Deckenkonstruktionen befestigt werden – der Einbau von Kranbahnstützen ist nicht erforderlich. Das spart Zeit und Geld. Und schafft Platz: Die gesamte Hallenfläche steht Ihnen für die Produktion zur Verfügung. Weitere Vorteile:

  • Rechneroptimiertes Kastenträgerprofil als Kranbrücke für eine optimale Lastverteilung
  • Bedienung von Teilbereichen der Halle möglich
  • Seitliche Überhänge zur Verlängerung des Katzwegs über die Spannweite hinaus
  • Handhaben der Last direkt an der Hallenwand durch individuelle Anpassung der Überhänge
  • Maschinenbau-Toleranzen für geringst möglichen Verschleiß

Ihr Kontakt

Demag contact

Demag Cranes & Components GmbH

Postfach 67
58286 Wetter
Deutschland

Telefon:
+49 (0) 2335 92-0
Fax:
+49 (0) 2335 92-7676

Produktinformation

Die Vorteile auf einen Blick

Hohe Stabilität und Systemfestigkeit

  • Kranträger aus torsionssteifem, geschlossenen Kastenprofil mit Verstärkung im Anschlussbereich (eingeschweißte Schottbleche)
  • Maschinenbau-Toleranzen im Anschlussbereich zum Kranträger
  • Optimales Fahrverhalten mit geringstem Verschleiß von Kranbahn und Laufrädern
  • Laufräder aus hochverschleißfestem Sphäroguss GGG 70 mit Selbstschmier-Eigenschaften
  • Bestmöglicher Korrosionsschutz aller Bauteile durch Vorbehandlung der Stahlbauteile nach DIN

Effizientes Handling

  • Katze mit Seilzug DMR in kurzer Bauart mit besonders günstigem Hakenmaß zum Bedienen der maximalen Fläche
  • Stromzuführung zur Katze über hochflexible Flachleitung mit Schutzleiter
  • Separat am Kranträger verfahrbarer Steuerschalter mit Display zur Anlagenüberwachung

Individuelle Konfiguration

    • Hallenkrane zur optimalen Anpassung des Kranträgers an die Hallenkontur durch rechneroptimiertes Kastenträgerprofil
    • Verriegelungen für ein Überfahren der Katze vom Kranträger auf eine Stichbahn möglich
    • Optional Funksteuerung mit Display und Proportionaltaster

    Technische Daten

    Tragfähigkeit bis zu 16 t
    Spannweite bis zu 25 m
    Kranfahrgeschwindigkeit bis zu 40 m/min
    Katzfahrgeschwindigkeit bis zu m/min
    Hubgeschwindigkeit bis zu 12,5 m/min

    Bauformen Hallenkrane EKDE

    EKDE

    Bauformen zur optimalen Anpassung an die Hallenkontur

    EKDE

    Ausstattungsoptionen

    Mit einem breiten Spektrum an Ausstattungsoptionen passen wir unsere Universalkrane als Hallenkrane bzw. Brückenkrane Ihren individuellen Anforderungen an:

    • Autostat zur Höhenverstellung des Steuerschalter erleichtert das Anschlagen der Last
    • Steuerung per kabelgebundenem Schalter
    • Steuerung per bidirektionaler Funksteuerung mit Proportionaltaster
    • Sanftlaufsteuerung hilft, Pendelbewegungen zu vermeiden
    • Kranfahrwerke mit horizontalen Führungsrollen reduzieren die in die Kranbahn eingeleiteten Schräglaufkräfte
    • Betriebsgrenzschalter oder Schlaffseilrelais schützen Hubwerk und Last vor Schäden
    • Umfahrsteuerung beugt Kollisionen bei Hindernissen im Fahrbereich der Katze vor
    • Zusammenfahrsicherung und Krandistanzierung ermöglichen den sicheren Betrieb von mehreren Kranen auf einer Bahn
    • Kranausstattung mit zwei Katzen hilft bei langen und sperrigen Lasten
    • Umfangreiches Programm an Lastaufnahmemitteln für die unterschiedlichsten Anforderungen

    Downloads