Düsseldorf,   12. Juni 2012

  • Schwimmkran G HPK 8400 B für das Burnside Terminal der Impala Warehouses LLC
  • Bis zu 1.850 Tonnen Schüttgut-Umschlag pro Stunde

Demag Cranes baut seine Position auf dem Mississippi weiter aus. Das Unternehmen hat einen Auftrag über die Lieferung eines Schwimmkrans an die Impala Warehouses LLC (Impala) erhalten. Der Modell 8 Kran der Marke Gottwald in der Variante G HPK 8400 B wird ab September 2012 im von Impala betriebenen Burnside Terminal in Ascension Parish, Louisiana, USA, zum Einsatz kommen und dort vor allem Bauxit und Kohle umschlagen.

Der Kran wird in erster Linie den Cargoumschlag auf der Flussmitte übernehmen und dazu beitragen, Burnside unter den ersten zehn Schüttgut-Terminals in den USA zu etablieren, so Martijn Snijder, CEO von Impala. „Wir haben Burnside im Juni vergangenen Jahres mit dem Ziel erworben, ein Terminal auf dem neuesten Stand der Technik entstehen zu lassen. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Anschaffung von leistungsstarken Umschlaggeräten wie dem neuen Gottwald Schwimmkran. Je nach Betriebs-bedingungen gehen wir davon aus, mit dem Kran bis zu 1.850 Tonnen pro Stunde umschlagen zu können,“ sagt Snijder.

Ergänzende Informationen:

Sechzehnter Gottwald Schwimmkran auf dem Mississippi
Der jetzt erteilte Auftrag unterstreicht nach Meinung von Senior Sales Manager Andreas Moeller die führende Rolle von Gottwald Produkten auf dem viertlängsten Fluss der Welt: „Ab September 2012 werden wir mit 16 Schwimmkranen auf dem Mississippi vertreten sein.“ Im Jahr 2005 sei der erste Gottwald Schwimmkran auf Basis von Hafenmobilkrantechnologie auf dem Mississippi in Betrieb genommen worden. Seitdem hätten sich die Geräte dort bewährt, weshalb sich die Flotte stetig vergrößere, so Andreas Moeller, der sich außerdem über einen weiteren Neukunden freut: „Mit Impala erhöht sich die Zahl der Gottwald Kunden auf dem Mississippi auf vier.“ Betreut werden diese von der Demag Cranes Service Niederlassung in Baton Rouge, die Betreibern rund um die Uhr zur Verfügung steht. Weltweit werden mit dem neuen Kran bereits 25 Gottwald Schwimmkrane des Typs Hafen-pontonkran (G HPK) im Einsatz sein. Darüber hinaus setzt ein Betreiber zwei Krane des Typs Hafenschienenkran auf Ponton (G HSK auf Ponton) ein.

Leistungsstark und flexibel
Der Schwimmkran G HPK 8400 B verfügt über eine leistungsfähige 63-Tonnen-Greiferkurve und bewältigt je nach Betriebsbedingungen bis zu 1.850 Tonnen Schüttgut pro Stunde. Neben der Leistungsfähigkeit überzeugen Gottwald Schwimmkrane durch Flexibilität und Mobilität, was besonders beim Cargoumschlag auf der Flussmitte von großer Bedeutung ist. Von besonderem Vorteil ist, dass Gottwald Krane aufgrund ihrer kompakten Bauform problemlos alle Brücken passieren können und so wertvolle Zeit und Geld sparen.

Noch wirtschaftlicherer und umweltfreundlicherer Betrieb durch externen Strom

Der neue Schwimmkran für Impala ist nicht nur für den Betrieb mit Diesel-Generator, sondern auch zur Nutzung externen Stroms ausgerüstet. Wenn der Kran am Kai arbeitet, was neben dem Betrieb auf der Flussmitte ebenfalls vorgesehen ist, kann er über eine 690-V-Schnittstelle mit Energie aus dem lokalen Stromnetz versorgt werden. Die Umgehung des Diesel-Generators erhöht den Wirkungsgrad des Antriebssystems und verringert die Wartungskosten. In beiden Fällen werden die Betriebskosten minimiert. Zudem werden lokal erzeugte Abgase vermieden.

Über Impala
Impala ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Trafigura, eines der weltweit führenden internationalen Rohstoffhandelsunternehmen. Impala wurde 2010 durch Trafigura im Rahmen der Konsolidierung seiner Schüttgut-, Lagerhaltungs- und Logistik-Aktivitäten gegründet. Das Unternehmen verfügt über weltweite Expertise im Bereich der Buntmetalle, veredelter Metalle, Eisenerz und Kohle. Die Aktivitäten umfassen auch die Abmischung von Metallkonzentraten in Chile, China, Mexiko und Peru, den Handel mit Eisenerz in China und Indien sowie mit Kohle in den USA, China und Kolumbien.

Mit den nun regelmäßig eintreffenden Bauxitlieferungen wird der Burnside Terminal als eine der
Top-Ten-Kohle- und Schüttgut-Logistikzentren in den USA wieder eröffnen. Darüber hinaus wird es als einziges Terminal auf dem Mississippi sowohl Zug-zu-Schiff als auch Schiff-zu-Schiff Umschlag anbieten.
 

Über Demag Cranes
Demag Cranes ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftsbereiche (Segmente) Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2010/2011 erwirtschafteten 6.115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 1.062,3 Mio. EUR. Seit August 2011 gehört das Unternehmen mehrheitlich zur amerikanischen Terex-Gruppe (www.terex.com).

Demag Cranes AG. We Can Handle It.

 

 


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 82,7 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Demag Cranes AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Demag Cranes AG liegen. Die Demag Cranes AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Demag Cranes AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner



 
 

Messen und Termine

Messen und Termine


 

© Terex MHPS GmbH