Energie sicher geführt: Demag Kompaktschleifleitung DCL-Pro

Düsseldorf,   31. Oktober 2012

  • Neues Gehäuseprofil in Wabenstruktur
  • Patentierte Verbindertechnik verkürzt Montagezeiten
  • Bis zu 200 A im Dauerbetrieb

Energie sicher geführt mit der neuen Generation des Demag Schleifleitungssystems: Die DCL-Pro wird eingesetzt zur Energieversorgung von ortveränderlichen Verbrauchern und übernimmt die Übertragung von Energie und Steuersignalen. Kennzeichen der DCL-Pro ist ein neu entwickeltes hoch stabiles Gehäuseprofil mit Wabentechnik, das die Aufnahme von bis zu sieben Leitern mit einem Querschnitt von bis
zu 70 mm² ermöglicht. Damit ist die Übertragung von Strömen bis zu 200 A im Dauerbetrieb möglich. Darüber hinaus zeichnet sich die DCL-Pro durch eine vorkonfektionierte Verbindungstechnik aus, mit der die Montage erheblich vereinfacht und die Installation verkürzt wird. Die Kompatibilität der DCL-Pro mit dem
Vorgängermodell DCL ermöglicht zudem die Erweiterung bestehender Anlagen.

Dr. Thomas Bönker, Leiter des Geschäftsbereichs Komponenten sagt: „Mit der neuen
Kompaktschleifleitung DCL-Pro bieten wir ein System zur Energieführung an, das aus der Praxis
heraus und unter einer Prämisse weiterentwickelt worden ist: Zuverlässigkeit und Robustheit auf der
gesamten Linie. Dazu haben wir ein neues Gehäusedesign realisiert und zahlreiche
Detailverbesserungen bei der Stromabnahme umgesetzt. Damit ist der sichere Betrieb über eine lange Lebensdauer gewährleistet.“

Profil: Gehäusedesign mit Wabenstruktur
Die Grundlage für die neue DCL-Pro bildet ein neu entwickeltes Gehäuseprofil. Aufgrund seiner
Wabenstruktur verfügt das Gehäuse über eine hochstabile Eigenstruktur mit hoher Biegesteifigkeit bei
geringem Eigengewicht. Zugleich wurde das Profil mit einer vergrößerten Schienenkammer
ausgestattet: Die DCL-Pro bietet Platz für die Aufnahme von bis zu sieben Kupferleitern mit einem
maximalen Querschnitt von 70mm². Damit ist die Übertragung von Strömen bis zu 200 A im
Dauerbetrieb möglich. Das Gehäuseprofil wird in zwei Ausführungen angeboten: Für Geradbahnen und
für bogenförmige Bahnverläufe mit einem Mindestradius von 800 mm. Zusätzlich kann die vollständige
Bahn mit einem Dichtungsprofil ausgestattet werden. Damit wird die höhere Schutzart IP 24 erreicht.
Es besteht eine Kompatibilität mit dem bisherigen DCL-System. So lassen sich bestehende Anlagen
problemlos erweitern.

Patentierte Verbindertechnik für einfache Montage
Die Kompaktschleifleitung DCL-Pro zeichnet sich durch eine komplett vormontierte Verbindungstechnik
mit hohen Sicherheitsstandards aus. Damit ist die einfache Montage mit kurzen Installationszeiten
gewährleistet. Die patentierte Verbindertechnik verfügt über einen Einrastmechanismus. Damit ist ein
sicherer Halt bereits von Montagebeginn an gesichert, denn die Schienenverbinder können nicht
verrutschen. Zudem sorgt die verwendete Schraubentechnik für erhöhten Montagekomfort. Auch das
zwischenzeitliche Öffnen der Verbindungsstelle zwecks Wartung und Inspektion erfordert nicht die
komplette Demontage der Verbindertechnik. Der Verbinder verbleibt hierbei auf der CU-Stromschiene.
Durch die DCL-Pro-Verbindertechnologie entsteht auch an der Übergangsstelle der Kupferleiter eine
nahtlose Schienenverbindung für eine gesicherte Energieübertragung.

Bei Bedarf: Anpassung vor Ort
Die Geradstücke der DCL-Pro werden mit Standardlängen von 4.000 mm Länge angeboten,
Zwischenlängen werden bereits maßgerecht ab Werk geliefert. Durch das intelligente
Schnittstellendesign der DCL-Pro sind im Bedarfsfall auch Anpassungen vor Ort möglich. Diese
individuellen Lösungen lassen sich mit Hilfe des systemeigenen Verbindungskappenadapters einfach
umsetzen.

Zuverlässige Stromabnehmertechnik
Die Stromabnehmerwagen der DCL-Pro verfügen über eine optimierte Radtechnik, die ein stabiles
Fahrverhalten ermöglicht und mit der eine lange Lebensdauer erzielt wird. Durch unterschiedliche
Radgeometrien der Führungsräder sind Stromabnehmerwagen in zwei Ausführungen lieferbar:
Stromabnehmerwagen für reine Geradfahrten besitzen Führungsräder mit einer breiten Radkontur. Für
Kurven- und Geradausfahrten werden Stromabnehmerwagen mit Führungsrädern eingesetzt, die mit
einer schmalen Radkontur versehen sind. Die Stromabnehmerwagen sind ausgelegt für
Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 200 m/min. Verschleißfesten Federkontakte gewährleisten eine hohe
Stromübertragungsfähigkeit und störsichere Steuersignalübertragung . Für Standardanwendungen
eignen sich Bronzegleitkontakte, bei erschwerten Einsatzbedingungen stehen alternativ
Graphitgleitkontakte zur Verfügung.

Passgenaue Energieeinspeisung
Die DCL-Pro bietet ein umfangreiches Programm an Systemkomponenten für maßgeschneiderte
Anlagenkonfigurationen. Dazu lässt sich die Stromeinspeisung an jedem beliebigen Punkt des
Bahnverlaufs integrieren. Neben der Streckeneinspeisung wird eine weitere kleine Einspeisung speziell
für Gerad- oder Bogenstücke bis 15 mm² Leiterquerschnitt angeboten. Alternativ kann die
Energieeinspeisung auch an den Bahnenden erfolgen.

Die Befestigung: einfach und sicher
Die Befestigungstechnik der DCL-Pro erleichtert die Montage und sorgt für einen sicheren Halt der
Schleifleitung. Durch die Gleitaufhängung ist eine Temperatur bedingte Längenausdehnung der Anlage
gegeben. Für die passgenaue Montage an der Konstruktion stehen zwei Varianten
zur Verfügung: Mit C-Schienen-Aufhängung lässt sich die Befestigung der Profile in zwei Ebenen fein
justieren, die Festpunkt-Aufhängung mit Gewindebolzen erlaubt die vertikale Ausrichtung.

Wartungsfreundlicher Systemaufbau
Das System zeichnet sich durch einen hohen Grad an Wartungsfreundlichkeit aus da alle Anlagenteile
gut zugänglich sind. Die Verbinderkappen sind weit zu öffnen, so dass die Verbindertechnik für
Montage- oder Wartungszwecke gut zugänglich ist. Auch der Stromabnehmerwagen lässt sich zu
Wartungszwecken an jedem Schienenstoß leicht aus der Bahn entnehmen ohne komplette Demontage
der Verbindertechnik.

Anlagenplanung mit Designertool
Die Kompaktschleifleitung DCL-Pro zeichnet sich durch maßgeschneiderte Lösungen aus. Dazu
unterstützt Demag die Anlagenplaner mit einem webbasierten Designerwerkzeug.
Unter www.demag-designer.com lässt sich das komfortable Planungstool aufrufen, mit dessen Unterstützung die Detailplanung einschließlich der Generierung von Stücklisten erfolgt.


 

Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner


Neuigkeiten

alle Neuigkeiten | RSS Feed


 
 

© Terex MHPS GmbH