Sicherheitsüberprüfungen

Sicher ist sicher. Dafür sorgen wir.

In Sachen Sicherheit sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Denn als Betreiber von Kranen, Hebezeugen, elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln sind Sie für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Unsere regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen erhöhen die Sicherheit Ihrer Anlagen. Sie sorgen dafür, dass Gefährdungen, die sich z.B. aus einem Lastabsturz für Personen oder technische Einrichtungen ergeben, frühzeitig erkannt und verhindert werden können – und damit den gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften entsprochen wird.

Herstellerneutraler Service

Ganz gleich, ob es sich um Demag Anlagen oder Produkte anderer Hersteller handelt – wir gewährleisten den sicheren Betrieb. Unsere hochqualifizierten Servicefachleute sind als Sachkundige autorisiert, alle Sicherheitsüberprüfungen an allen Anlagen durchzuführen.

Alle Prüfungen aus einer Hand

Sicherheitsüberprüfung

Wir organisieren und führen für Sie alle erforderlichen Sicherheitsüberprüfungen durch – mit aktuellem Know-how und viel Erfahrung. So unterstützen wir Sie, Ihren gesetzlichen Verpflichtungen als Betreiber von Anlagen nachzukommen.

 

 

 

Die weiteren Vorteile:

  • Steigerung der Sicherheit
  • Schutz vor eventuellen Schadensersatzansprüchen
  • Vermeidung von Folgeschäden und hohen Reparaturkosten
  • Reduzierung von unnötigen, störungsbedingten Ausfallzeiten
  • Erfüllung von gesetzlichen Bestimmungen
  • Vollständige Dokumentation der Ergebnisse

 
 

Sicherheitsüberprüfung von Krananlagen, Winden, Hub- und Zuggeräten (nach DGUV Vorschrift 52/54)

Auch, wenn sie so heißen: Regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen sind nicht nur entscheidend für die Sicherheit Ihrer Anlagen – sie verlängern auch ihre Nutzungsdauer.

Sicherheitsüberprüfung von Krananlagen, Winden, Hub- und Zuggeräten (nach DGUV Vorschrift 52/54)


 
 

Sicherheitsüberprüfung von Lastaufnahme- und Anschlagmitteln (nach DGUV Regel 100-500)

Obwohl sie im Dauereinsatz sind, werden Lastaufnahme- und Anschlagmittel häufig vergessen. Dabei können bereits kleine oder sogar unsichtbare Schäden beträchtliche Auswirkungen auf die Sicherheit haben.

Sicherheitsüberprüfung von Lastaufnahme- und Anschlagmitteln (nach DGUV Regel 100-500)


 

 

Gefährdungsbeurteilung (nach§5 und §3 ArbSchG, BetrSichV §3)

Die Gefährdungsbeurteilung ist der Schlüssel zur Reduzierung von Arbeitsunfällen, Berufs-krankheiten und arbeitsbedingten Erkrankungen. Und damit zu mehr Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

Gefährdungsbeurteilung (nach §5 und §3 ArbSchG, BetrSichV §3)


 
 

Berechnung der Restnutzungsdauer (Safe Working Period - S.W.P.) für Hubwerke

Mit unserer S.W.P-Berechnung haben Sie die Nutzungsreserven für Ihre Seil- und Kettenzüge zuverlässig im Blick.

Berechnung der Restnutzungsdauer (Safe Working Period - S.W.P.) für Hubwerke


 

 
 

Ihr Ansprechpartner



 

© Terex MHPS GmbH