Demag Prozesskran im Großbearbeitungszentrum

Hubwerkslösung für das Drehen um 180 Grad


 

Demag Prozesskran: Hohe Gewichte sicher gewendet

Wetter, Deutschland,   30. Juni 2015

  • Krantechnik beliefert Großbearbeitungszentrum
  • Handling von bis zu 160 Tonnen schweren Werkstücken
  • Hubwerkslösung für das Drehen um 180 Grad

Die FCMD GmbH setzt am Standort Hattingen einen Demag Prozesskran ein, der bis zu 160 Tonnen schwere Großzahnräder und andere Antriebskomponenten mit höchster Präzision hebt, transportiert und wendet. Der Kran beschickt ein Großbearbeitungszentrum, das für die Aufnahme von Werkstücken mit einem Durchmesser bis 16 Meter und eine Höhe von sechs Metern ausgelegt ist.

Demag Proszesskran

Ein Bearbeitungszentrum der Superlative: Die VBCM 16 bearbeitet Zahnräder und andere Komponenten von bis zu 180 Tonnen Gewicht und 16 Metern Durchmesser mit höchster Präzision.

Das auf einer 2.000 Quadratmeter großen Arbeitsfläche installierte Bearbeitungszentrum von FCMD, einem Anbieters von Antriebslösungen für die Schwerindustrie, ist mit modernster Bearbeitungs- und Verzahnungstechnik ausgestattet, mit deren Hilfe Werkstücke drehend, fräsend und bohrend bearbeitet werden. „Die VBCM 16 gehört in die Reihe der größten Bearbeitungszentren der Welt. Was sie aber einzigartig, macht ist ihre Kombination von Größe, Präzision und Vielfalt der Bearbeitungsverfahren, die in einer einzigen Aufspannung erledigt werden können.“, sagt Dr. Matthias Menges, Geschäftsleiter der FCMD GmbH.

Entsprechend hoch waren die Anforderungen an das zum Einsatz kommende Handlingsystem: „Für den innerbetrieblichen Transport unserer Bauteile kam nur ein Laufkran in Frage, der oberhalb des Bearbeitungszentrums verfährt und keine Bodenfläche beansprucht. Wir benötigten zudem einen Kran, der 160 Tonnen schwere und 16 Meter breite Bauteile schwingungsfrei und mit extremer Genauigkeit aufnehmen und positionieren kann“, ergänzt Michael Hornecker, Technischer Leiter der FCMD.

Das von FCMD definierte Anforderungsprofil erfüllt der Demag Zweiträger-Laufkran von Terex Material Handling. Der Vorgabe, die schweren Bauteile innerhalb des Bearbeitungsprozesses exakt und sicher um 180 Grad zu wenden, wurde mit Demag Multipurpose-Windwerken MPW Rechnung getragen.

Sicherheit und Präzision beim Heben und Wenden der Bauteile
Der Zweiträger-Laufkran verfügt über ein Spurmittenmaß von 29 Metern und ist mit zwei Katzen mit Demag MultiPurpose-Windwerken MPW ausgestattet, die für größtmögliche Umschlagleistungen bei hoher Betriebssicherheit stehen. Der Haupthub ist auf eine Maximallast von 160 Tonnen ausgelegt, das zweite Windwerk verfügt über eine Tragfähigkeit von 80 Tonnen. Ergänzend wurde ein 10-t-Seilzug DR installiert, der aufgrund seiner schnelleren Hubgeschwindigkeit und des geringeren Hakenmaßes bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten zum Einsatz kommt.

Die mit Abstand größte Herausforderung bestand darin, eine Hublösung zu finden, mit deren Hilfe sich die voluminösen Komponenten für die weitere Bearbeitung exakt und sicher wenden lassen. Voraussetzung hierfür ist die vollständige Synchronisation der beiden Hubantriebe, mit deren Hilfe die Hubwerke die bis zu 160 Tonnen schweren Bauteile anheben, positionieren und um 180 Grad drehen.

Ebenso bedeutsam ist die feinfühlige Bedienung des Krans über die Funksteuerung. Um dies zu gewährleisten, sind alle Kranantriebe drehzahlgeregelt. Die Drehzahlregelung schafft – in Kombination mit der übergeordneten SPS als Gesamtsteuerung – die Voraussetzung für eine Gleichlaufregelung beim Betrieb beider Hubwerke
Um der Forderung nach einem Höchstmaß an Sicherheit und Präzision weiter Rechnung zu tragen, ist der Stahlbau der beiden Kranbrücken verstärkt ausgeführt worden. So bewegt sich die Durchbiegung der Kranbrücken beim Heben und Senken schwerer Lasten nur in engsten Grenzen, um das Entstehen von Eigenschwingungen gering zu halten. Nach dieser Maßgabe wurden die beiden parallelen Kranbrücken ausgelegt, um die Durchbiegung und Schwingungsfrequenzen auf ein Minimum zu reduzieren und ein günstiges Abklingverhalten zu erreichen.

Zufrieden mit der umgesetzten Lösung zeigt sich auch Bernd Hellmann, Schichtleiter im Großbearbeitungszentrum von FCMD: „Die Installation hat reibungslos funktioniert und der Kran erfüllt all unsere Anforderungen. Die Krantechnik ergänzt unsere VBCM 16 ideal, so dass wir unser Verarbeitungszentrum in vollem Umfang nutzen können.“

Über FCMD GmbH
Die FCMD GmbH mit Sitz in Hattingen ist Teil der Groupe CIF, einem Anbieter von Komponenten und kompletten Antriebslösungen für die Bergbau-, Zement- und Stahlindustrie, sowie Energiewirtschaft und Infrastrukturausrüstung. Der Standort Hattingen ist spezialisiert auf die mechanische Bearbeitung von Großbauteilen und großen Zahnkränzen sowie Servicedienstleistungen wie Getriebeinspektionen und -überholungen.

Über Terex Material Handling
Mit Demag Industriekranen und Krankomponenten ist die Terex MHPS GmbH einer der weltweit führenden Anbieter von Krantechnologie. Die Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs Terex Material Handling bestehen in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung technisch anspruchsvoller Krane, Hebezeuge und Komponenten sowie der Erbringung von Vertriebs- und Serviceleistungen für diese Produkte. Terex Material Handling produziert an 19 Standorten auf fünf Kontinenten und erreicht seine Kunden durch die Präsenz in über 60 Ländern.

Über Terex Corporation
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller einer breiten Palette von Maschinen und Anlagen. Seine Kernaufgabe ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Geschäftssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.

Kontakt Fachpresse:
Christoph Kreutzenbeck
Terex MHPS GmbH
Terex Material Handling
Phone: +49 (0) 211 7102-3907
Email: christoph.kreutzenbeck@terex.com
 


 

Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner


Neuigkeiten

alle Neuigkeiten | RSS Feed


 
 

© Terex MHPS GmbH