Demag Krantechnik schafft Effizienz auf allen Ebenen

Wetter,   29.10.2013

  • Intralogistik mit flexiblen Fertigungsstrukturen
  • Krankonzept mit zwei-Ebenen
  • Höchste Sicherheitsstandards in Krantechnik integriert

Im Zuge einer umfassenden Reorganisation der Produktion hat die Maschinenfabrik Gustav EIRICH aus Hardheim eine neue Fertigungshalle komplett mit Demag Krantechnik ausgerüstet. Über zwei Ebenen ist eine intralogistische Gesamtlösung installiert worden, über die sowohl schwere Großmischer als Ganzes bewegt als auch die Montageplätze mit Bauteilen versorgt werden können. Parallel wurde dieses Konzept der zwei Kranebenen in der angegliederten Lackieranlage des Spezialisten für industrielle Aufbereitungstechnik übernommen. Das Zwei-Ebenen-Konzept ermöglicht eine flexible Arbeitsplatzgestaltung. Durch die kompakte Bauweise der Demag Krane und Hubwerke wird die Hallenhöhe bestmöglich genutzt. Damit ließen sich Investitions- und Unterhaltungs- und Energiekosten dauerhaft senken.
Die neue, aus sieben Demag Krananlagen bestehende Gesamtlösung orientiert sich an einem umfassenden Masterplan zur Reorganisation der Fertigung. Uwe Greissing, Betriebsleiter bei EIRICH und verantwortlich für die Umsetzung der neuen Produktionsstrategie kommentiert die Auftragsvergabe an den Kranhersteller: „Als Maschinenbauer brauchen wir verlässliche Partner, die uns in allen Phasen beratend unterstützen und die uns bei der Auswahl der geeigneten Technologien behilflich sind. Neben dem umfangreichen Demag Produktprogramm an Kranen und Hebezeugen war für uns auch die fachliche Beratungskompetenz ein Grund dafür, dieses Projekt bei Terex Material Handling zu platzieren.“

Krane übernehmen vielfältige Aufgaben im Produktionsprozess

Im Bereich der Montage wurden zwei Demag 12,5 t-Einträger-Laufkrane Typ EKKE installiert, die auf 9,6 m Höhe verfahren und die Montageplätze mit den benötigten Baugruppen und Elektromotoren versorgen. In der darüber angeordneten Ebene verfahren in 12,5 m Höhe zwei Zweiträger-Laufkrane ZKKE, die jeweils auf 50 t Tragkraft ausgelegt sind. Diese Lösung versetzt EIRICH heute in die Lage, auch fertig montierte Großmischer mit einem Gewicht bis 46 t als Ganzes sicher zu handhaben. Die Hubwerke DR 20 arbeiten zweistufig. Damit ist ein zügiger Transport ebenso gewährleistet, wie ein punktgenaues, feinfühliges Positionieren der schweren Maschinen. Im Hinblick auf zukünftig steigende Anforderungen wurden beide Krane für den Tandembetrieb ausgelegt, so dass sich das zu transportierende Gesamtgewicht auf bis zu 100 t verdoppeln lässt.

Geometrische Feinheiten sparen Ressourcen

Per Funksteuerung lassen sich sämtliche Krane in der Montagehalle unabhängig voneinander steuern. Wenn große Bauteile umzusetzen sind oder gewendet werden müssen, verfahren die Krane in der oberen und unteren Ebene bis auf ein vorgegebenes Mindestmaß zusammen. Durch eine spezifische Anordnung der Seiltrommeln der oberen Kranebene in Katzfahrtrichtung ließ sich der Hakenabstand auf ein Minimum reduzieren. Damit ist gleichzeitig das Anfahrmaß optimiert worden, so dass für den Kunden die größtmögliche Nutzfläche in dem Hallenneubau mit Krantechnik erreichbar ist.

Hohe Sicherheit für Mensch und Material

Die Arbeiten in der angegliederten Lackierhalle werden durch zwei 50 t-Laufkrane, Typ ZKKE mit 9,85 m Spurmittenmaß unterstützt. In der darunter installierten Bahn verfährt ein 12,5 t-Einträger-Laufkran. Wie auch in der Montagehalle sind die Krane in Katzfahrt über den Lackierstationen mit Frequenzumrichtern für sanftes Anfahren und stufenlose Bewegungen ausgerüstet. Berücksichtigt wurden zudem höchste Sicherheitsstandards. Sämtliche Demag Krane verfügen über eine prozessorbasierte Steuerung, die die von der Maschinenrichtlinie geforderten sicherheitsrelevanten Funktionen in vollem Umfang erfüllt.

Über Terex Material Handling

Mit Demag Industriekranen und Krankomponenten ist Terex Corporation einer der weltweit führenden Anbieter von Krantechnologie. Die Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs Terex Material Handling bestehen in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung technisch anspruchsvoller Krane, Hebezeuge und Komponenten sowie der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte. Der Geschäftsbereich produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten. Durch die Präsenz in über 60 Ländern werden Kunden in mehr als 100 Ländern erreicht.

Über Terex Corporation

Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex Financial Services bietet breite Unterstützung bei der Anschaffung von Terex-Maschinen. Auf unseren Webseiten: www.demagcranes.de und www.terex.com erhalten Sie weitere Informationen.

 

Ansprechpartner für Produkt- und Fachmedien
Christoph Kreutzenbeck
Tel.: +49 (0) 211 7102-3907
E-Mail: christoph.kreutzenbeck@terex.com


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 67.6 KB)


Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner



 
 

Messen und Termine

Messen und Termine


 

© Terex MHPS GmbH