Seilzüge DR-Com

mit verdoppelter Lebensdauer

Seilzüge DR-Com

mit verdoppelter Lebensdauer


Demag Seilzug DR-Com mit verdoppelter Lebensdauer

Wetter,   08.10.2013

  • Verbesserte FEM-Einstufung
  • Günstige Wartungskosten über den gesamten Lebenszyklus
  • Gesteigerte Umschlagsleistung dank erhöhter Katzfahrgeschwindigkeit

Mit einer erhöhten FEM-Einstufung bietet die bewährte Demag Seilzug-Produktreihe DR-Com dem Anwender jetzt ein deutliches Plus an Wirtschaftlichkeit. Die Hochstufung in die jeweils nächsthöhere FEM-Gruppe bedeutet eine Verdopplung der nominellen Lebensdauer und zugleich eine Reduzierung des Wartungsaufwands. Damit ist die 2-t-Ausführung mit der FEM-Einstufung 4m lieferbar. Eine weitere Verbesserung des DR-Com erlaubt ein höheres Umschlagstempo: Die Katzfahrgeschwindigkeit wurde auf 24 m/min erhöht. Damit verbessert Terex Material Handling die Lebenszykluskosten und die Leistungsfähigkeit des Demag DR-Com, der in drei Baugrößen mit Tragfähigkeiten von 2 bis 10 Tonnen und mit einer 4/1-Standard-Einscherung lieferbar ist.
Unverändert geblieben ist auch die hohe Flexibilität des Seilzugs, der in drei Varianten gefertigt wird. Als kompakte Bauform mit kurzer Katze erlaubt der EKDR-Com geringere Anfahrmaße und damit die bestmögliche Ausnutzung der Produktionsfläche. Ebenso wird durch die kompakte Bauform ein geringes C-Maß erzielt und ein mechanisch integrierter Entgleisungsschutz bietet zusätzliche Sicherheit. Die flachbauende Zweischienenkatze EZDR-Com bietet die bestmögliche Nutzung des vorhandenen Raums. Und mit dem FDR-Com steht ein Fußzug mit unterschiedlichen Anbaumöglichkeiten für den ortsfesten Einsatz zur Verfügung. Somit lässt sich der DR-Com sehr vielseitig überall dort einsetzen, wo bis zu 10 Tonnen schweres Material oder Versandgut gehoben, transportiert oder positioniert werden muss.

 

Robuste Ausführung für viele Einsatzfälle
Die schwingungsarmen Zylinderläufermotoren und das dreistufige, lebensdauergeschmierte Hubgetriebe sorgen für den zuverlässigen Einsatz des DR-Com auch unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen. Die Seilführung zeichnet sich durch eine materialschonende Konstruktion aus. Darüber hinaus erlaubt der DR-Com Schrägzug bis zu vier Grad ohne Berührung der Seilführung. Die Endlagen der Hakenstellungen werden sicher überwacht durch einen Präzisions-Getriebegrenzschalter. Als Überlastsicherung erhält der DR-Com in der Standardausführung einen mechanischen Grenzlastschalter. Optional ist die Ausführung mit Zugmessstab lieferbar, mit dem das Lastkollektiv und damit die verbrauchte Nutzungsdauer ermittelt werden kann sowie weitere Daten auswertbar sind.

Bewährte Hardware
Mit ihren Universal-Laufrädern verfahren die Katzfahrwerke des DR-Com verschleiß- und geräuscharm auf geneigten oder parallelen Fahrbahnen. Spurführungsrollen übernehmen die sichere Positionierung des Fahrwerks auf dem Fahrträger. Die Katzfahrwerke sind stufenlos einstellbar auf Flanschbreiten von 200 - 420 mm. Zur Sicherheits-Grundausstattung aller Bauformen gehört auch der Seileinlaufschutz an der Unterflasche. Darüber hinaus schafft das ergonomische Design des Demag Seilzug DR-Com eine wichtige Grundvoraussetzung für den sicheren Betrieb des Seilzugs in jeder Situation des innerbetrieblichen Materialflusses.

Steuerung nach Maß
Vielseitigkeit bietet der Seilzug DR-Com auch bei der Steuerung. Der Betreiber wählt bei allen Baugrößen zwischen einer intelligenten Prozessorsteuerung (CAN Bus) oder der konventionellen Schützsteuerung. Während die Ausführung mit Schützsteuerung ein zweistufiges Katzfahren (6 / 24 m/min) ermöglicht, verfügt ein prozessorgesteuerter Seilzug über einen integrierten Frequenzumrichter für stufenloses Katzfahren mit Geschwindigkeiten von 5-24 m/min.
Die Steuerung erfolgt in der Basisversion über kabelgebundene Bedieneinheiten. Der Steuerschalter DST basiert auf der bewährten Baureihe für schützgesteuerte Hubwerke und erlaubt zudem die Belegung weiterer Bedienelemente. Die Ausführung DSE für prozessorgesteuerte Hubwerke zeichnet sich – neben einer ergonomischen Formgebung – für eine transparente Kommunikation dank ihrer bidirektionalen Datenübertragung aus. Ein Display im Schalter DSE 10-R informiert über anlagenspezifische Zustandsdaten. Auch der als Option bestellbare Funksender DRC besitzt diese gut lesbare Diagnoseschnittstelle.

Ergänzende Informationen

Demag Seilzüge DR
Der im Jahr 2006 erstmals vorgestellte Seilzug DR-Com ist die wirtschaftlichere Alternative zu den DR-Pro-Seilzügen, die eine höhere Beanspruchung und eine größere Variantenvielfalt erlauben. Darüber hinaus erreichen sie Tragfähigkeiten bis zu 50 Tonnen und größere Katzfahr- und Hubgeschwindigkeiten. Durch die nun höhere FEM-Einstufung kann die DR-Com-Baureihe in einem breiteren Anwendungsbereich eingesetzt werden bzw. der Anwender profitiert von einer längeren Lebensdauer der Seilzüge. Einsätze mit sehr hohen Anforderungen an die Lebensdauer oder zusätzliche Optionen bleiben aber weiterhin der DR-Pro-Baureihe vorbehalten.


FEM-Einstufung
Gemäß der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift (BGV) D8 werden Seil- und Kettenzüge sowie Kranhubwerke entsprechend ihrer geplanten Betriebsweise in Triebwerkgruppen nach Laufzeiten und Lastkollektiven eingestuft und nach den daraus sich ergebenden Beanspruchungen dimensioniert. Die FEM-Regel 9.755 (FEM = Fédération Européenne de la Manutention) gibt die Berechnungsweise an und unterteilt die theoretische Nutzungsdauer eines Hebezeugs in acht Klassen, von denen 1 Dm (100 Stunden) die niedrigste und 5 m (12.500 Stunden) die höchste ist. Das Verfahren der Ermittlung der Lebensdauer wird als FEM-Einstufung bezeichnet. Beim Betrieb der Hebezeuge wird im Zuge der regelmäßig wiederkehrenden Wartung (deren Zeitraum auch wiederum abhängig von der FEM-Einstufung ist) die Restlebensdauer des Hebezeugs ermittelt.

Über Terex Material Handling

Mit Demag Industriekranen und Krankomponenten ist Terex Corporation einer der weltweit führenden Anbieter von Krantechnologie. Die Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs Terex Material Handling bestehen in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung technisch anspruchsvoller Krane, Hebezeuge und Komponenten sowie der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte. Der Geschäftsbereich produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten. Durch die Präsenz in über 60 Ländern werden Kunden in mehr als 100 Ländern erreicht.
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex Financial Services bietet breite Unterstützung bei der Anschaffung von Terex-Maschinen. Auf unseren Webseiten: www.demagcranes.de und www.terex.com erhalten Sie weitere Informationen.


Ansprechpartner für Produkt- und Fachmedien
Christoph Kreutzenbeck
Tel.: +49 (0) 211 7102-3907
E-Mail: christoph.kreutzenbeck@terex.com


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 72 KB)


Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner



 
 

Messen und Termine

Messen und Termine


 

© Terex MHPS GmbH